Photo by Natucate

Tauch- und Schnorchelurlaub im Zeichen des Artenschutzes

Die Malediven bieten nicht nur Palmen, sondern insbesondere eine unglaubliche Unterwasserwelt.
Judith Greifenberg
20/11/2019 11:00

Unser Tipp zum Thema: Nachhaltiges Reisen

Der Traum von den Malediven

Die Malediven gehören zu den Top Sehnsuchtszielen vieler Menschen, für Taucher/-innen ganz besonders. Wer kennt nicht die Bilder von puderweißen Sandstränden, die sich nur knapp übers Meer erheben, einsamen, palmengesäumten Holzhütten mit Meerblick und Holzstegen die vom türkisfarbenen Uferbereich ins dunkle Blau des umgebenden Meeres führen. Und unter Wasser wartet ein Biosphärenreservat mit Walhaien, Schildkröten, Korallen und allem, was das Taucherherz höher schlagen lässt.

Aber auch in diesem Paradies sind der Klimawandel, der Massentourismus und der illegale Fischfang angekommen.

Und da ist es wieder, das schlechte Gewissen des Tauchtouristen! Auf der Suche nach einer nachhaltigen Lösung sind wir auf „Natucate“ gestoßen.

NATUCATE_Maldives_Review_-4

Nachhaltige Reisen im Zeichen des Artenschutzes

Natucate legt den Fokus auf nachhaltiges und verantwortungsvolles Reisen, ist also Spezialist auf dem Gebiet des sogenannten „Ökotourismus“. Was heißt das? Bei den Reiseangeboten wird nicht nur Rücksicht auf Umwelt und Natur genommen, sondern aktiv zum Umwelt- und Artenschutz beigetragen. Auf die Fortbildung und Einbindung der heimischen Bevölkerung wird besonderer Wert gelegt. Und natürlich kommen Teile der Einnahmen den entsprechenden Projekten zu gute.

Am Beispiel ihres Walhaiprojektes auf den Malediven möchten wir näher darauf eingehen.

Schwimmen-mit-Walhai-Malediven

Walhaie auf den Malediven

Die Lage der Malediven inmitten des Indischen Ozeans macht sie zu einem der Walhai Hotspots der Welt. Mit einer maximalen Körperlänge von 18 Metern und einem Gewicht von bis zu 30 Tonnen ist der Walhai (Rhincodontypus) der größte lebende Fisch der Weltmeere. Trotz seiner enormen Größe ist der Planktonfresser für den Menschen völlig ungefährlich. Eine Begegnung mit einem dieser sanften Riesen zählt zum emotional bewegendsten, was ein Taucher/-in erleben kann.

Für den Walhai ist die Begegnung mit dem Menschen weit weniger gefahrlos. Schiffsschrauben und Fischernetze verletzen die Tiere. Tauchboote machen regelrecht Jagd auf sie. Taucher und Schnorchler wahren häufig keine Distanz. Und Fischer töten sie, nur um ihre Flossen zu verkaufen.

Dass die Tiere erst nach 10 Jahren geschlechtsreif werden, verschärft ihre Situation zusätzlich. In Zusammenarbeit mit der maledivischen Regierung, die strenge Artenschutzgesetze erlassen hat, bemühen sich verschiedene Umweltschutzorganisationen um den Erhalt dieser wunderschönen Tiere. Und Du kannst als Volunteer daran teilhaben.

Tauchen und Helfen

Walhaischutz funktioniert nur mit freiwilligen Helfern. Je nach Reisedauer verbringst Du mindestens 4 Tage auf einem Beobachtungsboot und hilfst, Daten zu sammeln. Walhaie werden gesichtet, fotografiert und ihre Größe geschätzt, um diese Angaben in einer Datenbank anzulegen. Diese dient als Grundlage zukünftiger Forschungsarbeiten. Deine Arbeit und finanzielle Unterstützung ermöglicht es dem Walhaischutzprojekt seine Arbeit fortzusetzen und sich für weitere Schutzmaßnahmen einzusetzen.

Das Walhaischutzprojekt hat schon viel bewirkt

Im Rahmen des Walhaischutzprojekts wurden bis heute mehr als 3.370 Sichtungen und 302 Individuen photographisch dokumentiert. Zusätzlich zu der Dokumentation der einzelnen Individuen organisiert das Projekt Schulbesuche, Exkursionen und internationale Forschungsaustausche. Die lokale Bevölkerung wird sowohl informiert, als auch eingebunden, um auf diese Weise ein größeres Bewusstsein für die Gefährdungssituation der Tiere zu schaffen.

In jüngster Vergangenheit wurden vom Walhaischutzprojekt Richtlinien zum Schutz der Walhaie für die Tourismusbranche, speziell Tauchtouranbieter, ausgearbeitet und in Kooperation mit der maledivischen Regierung erfolgreich umgesetzt. Es kommt leider immer wieder vor, dass einzelne Tiere durch Touristen bedrängt und starkem Stress ausgesetzt werden. Dies kann das Verhalten der Tiere negativ beeinflussen. Daher sind solche Richtlinien und deren Kontrolle besonders wichtig für den Schutz der Tiere.

Darüber hinaus wurde 2009 das größte marine Artenschutzgebiet der Malediven ausgewiesen, welches die Hauptversammlungsareale der maledivischen Walhaie umfasst. In der Zukunft ist es der Anspruch des Walhaischutzprojekts, dieses Areal weiter zu fördern und die lokale Bevölkerung dabei mit einzubeziehen.

Wahhai-Schutz-Meer-Malediven

Eckdaten zur Reise

Eine Reise dauert zwischen 2 und 4 Wochen. Einquartiert wird man auf  der Paradiesinsel Dhigurah. Weitere Eckdaten bekommst du unter www.natucate.com/reisen/freiwilligenarbeit-malediven-walhaie

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Inspirationen in Sachen Nachhaltigkeit und Tauchreisen und freuen uns über Deine Tipps und den Austausch mit Dir.

Geschrieben von
Judith Greifenberg
Judith Greifenberg
Read next

Druckausgleich beim Tauchen

Der Druckausgleich gehört zu den wichtigsten Fähigkeiten beim Sporttauchen.

Wie tief kann man tauchen? Was du übers Tieftauchen wissen musst

Größere Tiefen üben auf viele Taucher eine große Faszination aus. Jedoch sind bestimmte Grenzen einzuhalten, damit der Ausflug in die Tiefe nicht zu gefährlich wird.

Indoor Tauchen, die besten Tauchcenter in Deutschland und Europa

Monte Mare, Dive4Life, Todi, Nemo 33. Tauchcenter, Tauchtürme und Tauchbecken laden im Winter mit angenehmen Wassertemperaturen zum Indoor Tauchen ein. Eine Bestenliste.
Whale diving t-shirt women Whale diving t-shirt
With large humpback whale
€29.90 *