Umwelterklärung

Da Nachhaltigkeit für unser Unternehmen Lexi&Bö sehr wichtig ist, haben wir uns für eine Produktion nach dem GOTS Standard entschieden. Wir verwenden ausschließlich 100% zertifizierte Baumwolle und konnten unsere Produkte so weiterentwickeln, dass sie möglichst langlebig sind. Damit möchten wir unter anderem auch dem Trend zur Fast Fashion entgegenwirken.

Um die Produktionswege möglichst kurz und den CO2-Ausstoß so gering wie möglich zu halten, haben wir bewusst Portugal als Produktionsstätte gewählt. Außerdem verwenden wir für unsere Versandverpackungen ausschließlich Recyclingpapier und Karton, verzichten also völlig auf Plastik. Lediglich die für uns bestimmte Ware wird in Polybags geliefert, jedoch konnten wir mit unserem Lieferanten in Portugal vereinbaren, dass die Waren nicht wie sonst üblich einzeln verpackt werden, sondern jeweils in Mengen von 25 – 30 Stück pro Beutel. Statt unsere Rechnungen auszudrucken und der Lieferung beizulegen, werden wir sie in Zukunft nur noch als PDF-Datei in einer separaten E-Mail an unsere Kunden senden. Dadurch wird ein nicht unwichtiger Anteil an Papier eingespart.

Der Versand unserer Produkte erfolgt über DHL Go Green und ist somit CO2 neutral. Da wir noch ein kleines Unternehmen sind, konnten wir es uns zudem erlauben, unser Büro in unsere Wohnung zu integrieren. Lange Anfahrtswege und unnötiger Schadstoffverbrauch werden somit vermieden. Die elektrischen Geräte in unserem Lager sowie in allen anderen Räumen werden mit Ökostrom betrieben. Auch der Provider unserer Homepage bezieht seinen Strom aus erneuerbaren Energien und ist somit 100% CO2 neutral. Zusätzlich zeugen Energiesparlampen von dem Grünen Gedanken in unserer Firma. Um der Umwelt darüber hinaus etwas zurückzugeben, unterstützen wir bereits seit Firmengründung Meeresschutzprojekte. Das möchten wir auch in Zukunft beibehalten.

Wir haben es uns außerdem zum Ziel gemacht, einen neuen Produzenten für unsere Hangtags zu finden. Zwar besitzen unsere Tags ein FSC-Zertifikat, doch war uns nicht bewusst, dass sie, obwohl wir sie in Deutschland bezogen haben, in Hongkong hergestellt werden. Dieser lange Anfahrtsweg ist unvereinbar mit dem Anspruch, den CO2-Ausstoß möglichst gering zu halten. Daher werden wir in Zukunft, mit einem regionalen Hersteller zusammenarbeiten. Aus dem gleichen Grund werden wir künftig für unsere Firmen- und Privatreisen Fluggesellschaften den Vorzug geben, die CO2-neutrale Flüge anbieten.